Alternativer Bärenpark Worbis, täglich geöffnet
Alternativer Bärenpark Worbis
Duderstädter Allee 49, 37339 Leinefelde-Worbis
CORONA-HINWEIS: Unsere Parks haben täglich von 10 bis 18 Uhr geöffnet und es ist keine Voranmeldung nötig. Bitte halten Sie sich an die Corona-Regelung im Park. Hunde an der Leine sind erlaubt.

search

Bärenleid in Gotha - unsere Antwort auf die Stellungnahme

#bärenwaldfürsarah

Der Tierpark Gotha hat auf unsere Kritik mit einem öffentlichen Brief reagiert. Hier nun unsere Antwort auf diesen Brief:

Sehr geehrter Herr Gösel,
sehr geehrte Frau Engelhardt,
sehr geehrte Frau Wimmer,

seit vielen Jahren stehen wir in Kontakt mit dem Tierpark Gotha, um die Situation der Bären dort zu verbessern. Bereits Herrn Walter, dem ehemaligen Tierparkleiter, wurde das Angebot zur Übernahme und Beratung unterbreitet.

Dies wurde aber leider nie wahrgenommen.

Auch in den letzten 3 Jahren waren wir mehrfach vor Ort und haben Gespräche und Unterstützung angeboten, beispielsweise auch mit Herrn Koch. In diesen Gesprächen haben wir mehrfach aufgefordert, sich...

Weiterlesen ...

Bärenleid im Tierpark Gotha – es reicht!

#bärenwaldfürsarah

Warum wird die syrische Braunbärin „Sarah“ in einem trostlosen Platz umringt von Steinmauern immer noch als Ausstellungsstück missbraucht, wenn sie schon seit Jahren in Alternativen Projekten ein tierrechtes Leben führen könnte? Das Angebot, sie - sowie ihren Art- und Leidensgenossen „Ben“ - zu übernehmen und damit sie in unseren weitläufigen, naturnahen Freianlagen ein besseres Leben führen können, unterbreiteten wir bereits vor Jahren schon – und es gilt noch immer. „Ben“ ist mittlerweile verstorben und was „Sarah“ betrifft bleiben die Verantwortlichen aus Gotha weiterhin stur.

Was kritisieren wir?
Die Anlage im Tierpark Gotha ist viel zu klein für Bären. Vergleich: in unserem Worbiser...

Weiterlesen ...

Das war unser Wolfsmond!

Ronja

#event

Schon längst haben sie Witterung aufgenommen, der Geruch von Fleisch liegt in der Luft, zieht durch ihre sensiblen Nasen. Bei blassem Mondlicht streifen RONJA und RAIK über das Laub, sichern sich ihre Beute kaum, dass sie mit einem dumpfen Klang den Boden berühren. Mit diesem klingt unser Wolfsmond aus, bevor die Teilnehmer_Innen der Veranstaltung sich auf dem Heimweg machen. Es ist keine reißerische Showfütterung von Wölfen, sondern das Ende eines Abends, der den heiß diskutieren Vierbeiner in ein neutrales Licht rückt. Mit sachlicher Darbietung präsentieren die Rednerinnen und Redner die Natur des heimischen Beutegreifers, räumen fachlich mit Klischees, Romantisierung...

Weiterlesen ...

Nächste Termine

  • 1

Folgen Sie uns auch auf: